TB Drechselkunst Brandl

 

Drechselarbeiten von Hand gefertigt


Seit einiger Zeit beschäftige ich mit der Kunst  des Drechselns. Angefangen habe ich schon  im Alter von ca. 14 Jahren. Damals machte ich meine ersten Drechselversuche mit einem Waschmaschinenmotor und habe u.a.  Rechenzähne gedrechselt. Seit Dezember 2005 habe ich nun wieder angefangen „richtig“ zu drechseln und versuche ständig meine „Kunst“ zu verfeinern.

 

 
Gerne beschäftige ich mich mit dem filigraneren Tei
l des Drechselns wie zum Beispiel Kugelschreiber/Füllern in unterschiedlichen Variationen etc.

Drechseln - ist ein gestalterisches Hobby, das heute Kunsthandwerk und modernste Holzverarbeitung vereint. Die Arbeitsweise des Drechslers ist die runde Formgebung an der Drechselbank. Mit nur wenigen Formelementen schafft er so eine unglaubliche Vielfalt an Produkten.

 

Drechseln - ist nicht nur Handwerk. An der Drechselbank geformte Objekte sind in vielen Museen als Kunstobjekte zu bewundern.

 

Sogar in Adelskreisen war drechseln eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. So war denn in Königs- und Fürstenhäusern auch immer ein Hofdrechsler anwesend, der die Aufgabe hatte, die Angehörigen der Adelsfamilien im Drechseln zu unterrichten.

 

Es ist faszinierend, einem Drechsler über die Schulter zu schauen. Aber es sieht einfacher aus als es ist! 


 

 

Ich wünsche viel Spass beim Betrachten!

 

Oktober 2016

 

Thomas Brandl